Infrastruktur

Laut DiS in Polen, zurzeit sind über 20 Shopping-Center in der Leistungserbringung beteiligt, basierend auf fortschrittlichen Technologien. 71 Zentren spezialisieren sich auf Informatik. Von Unternehmen in fast 20 sind in der Forschung und Entwicklung, sowohl im Bereich der Informatik, sowie in mehr traditionellen Techniken (Branche Maschinen-, Elektronik) engagiert. Unter IT-Zentren beschäftigte sich über die Hälfte mit Datenverarbeitung, andere mit der Software-Entwicklung.

Wissenschaftlich-technologische Hilfe

Für Investitionen in Polen spricht eine große Anzahl von gut ausgebildeten Absolventen technischer Hochschulen, Forschungspersonal, und viele bereits bestehende F&E-Einheiten (ca. 200), Zentren der Polnischen Akademie der Wissenschaften (ca. 80) und wissenschaftlichen Einrichtungen (130). Zusätzlicher Trumpf ist die wachsende Zahl von Technologieparks in der Nähe der einschlägigen akademischen Zentren, deren primäre Aufgabe die Effizienz der praktischen Anwendung der Ergebnisse der wissenschaftlichen – Forschung und Entwicklung in der Wirtschaft ist. In Polen betreiben zurzeit 34 Technologieparks.

In Schlesien funktioneren:

Schlesisches Zentrum für Fortgeschrittene Technologie, die mehr als 20 verschiedenen Institutionen Forschungseinrichtungen in der Region konzentriert (7 höhere Schulen, 5 Wissenschaftsinstitute, einige Zentren der Forschung und Entwicklung), dessen Koordinator die Schlesische Universität ist.

Technischer Wissenschaftspark „Techno Gliwice“ mit einer Anstrengung, um den Technologietransfer von der Schlesischen Universität für Technologie und B+R-Einheiten in der Region Schlesien, um KMU zu steigern. Techno-Gliwice ist eine wichtige Komponente eines effektiven Netzwerks von Technologie-Kommerzialisierung in der Region Schlesien. Bei der Erstellung dieses Netzwerks beteiligte Vertreter der wichtigsten Innovationszentren in Europa, das sind Aachen (Deutschland), Leuwen (Belgien) und WDA (Wales).

In Krakau wurde gestaltet:

Krakauer Technologischer Park, der von den drei größten Schulen in Krakau, also von Krakauer Technischen Hochschule, Akademie für Bergbau und Hüttenwesen Krakau und der Jagiellonen-Universität, gebildet wurde.

Intellektuelles Kapital

Polen bilden mehr als die Hälfte der neuen Bürgern der Europäischen Union.


Zusätzlich charakterisiert Polen ein hohes Niveau des Bildungswesens, das sich in konkrete Leistungen abspiegelt. Zu den polnischen Programmieren gehören solche Erfolge wie die Endeckung des ersten Planetensystems, Bearbeitung der Technologie von Produktion des blauen Lasers, Erstellung der Produktionmethode von den kleinsten synthetischen Diamanten auf der Welt, und auch Ausgliederung der Stammzellen aus dem Knochenmark.

Von der Qualität des polnischen wissenschaftlich-technischen Denken zeugt am besten die Tatsache, dass die größten Weltkorporationen bringen ihre forschungs entwickelte Zentrums in Polen unter. Die polnischen Spezialisten des IT-Sektor sind sehr gerne beschäftigt nicht nur durch internationale Konzerne in Polen, sondern auch im Ausland und bilden ein großes Prozent der Menager, die für die Tätigkeit der Forschungsabteilungs und die Entwicklung in den größten Weltkorporationen verantwortlich sind.

Potenzial des Polens sind vor allem:



Natürlich man muss nicht hinzufügen, dass die polnischen Studenten ausgezeichnet die Fremdsprachen kennen. Mehr als die Hälfte kennt Englisch in gutem Maße, und die Mehrheit kennt die Grundlagen. Zweitgrößte Sprache ist unter den polnischen Studenten Deutsch. Dann stehen Russisch, Französisch und Spanisch.

Über 2 Millionen Leute laufen eine Ausbildung an den Hochschulen durch

In Polen gibt es 2 Millionen Studenten. An den Hochschulen studieren fast die Hälfte der Population zwischen 19 und 24 Jahren, und diese Zahl immer noch wächst. Im Jahr 2003 hatten wir 366 000 Absolventen, und im Jahr 2006 schon 394 000. Interessanterweise, immer mehr Leute unternehmen das Promotion Studium. Im Jahr 2006 war sie bis 35 000. In Erwägung ziehen, dass Polen ein großes Land ist, ist es kein Wunder, dass es an erster Stelle im Region steht, wenn um die Studentenzahl geht.

448 Zentrums, die hoch ausbilden

Die Haupt Wissenschaftszentrums in Polen sind Krakau, Warschau, Schlesien, Breslau, Posen, Dreistädteverbund, Lodz, Oppeln.

Loyale und fleißige Gesellschaft

Unser Büro

Internet

Wir haben zwei unabhängige Linien der 100MB jede, das ermöglicht,  Videokonferenzen zu führen, Desktop-Sharing, usw.

Betriebsumgebung:

Unser Büro befindet sich in einem der größten Bürogebäude im Zentrum von Gliwice. Das Büro hat eine volle unverzichtbare technische Infrastruktur: Internetleitungen, Telefon, Konferenz Saal etc., ist auch mit Klimaanlage ausgestattet.

Laboratorium

Unser Labor ist in ein Oszilloskop, ein Multimeter, Lötstationen, Debugger Software und Hardware für die am häufigsten verwendeten Mikrocontroller und DSP ausgestattet. Wir stellen auch zur Verfügung (im Falle von Projekten, Audiologie) künstlichen Ohr-, Logik-Analysator und auch so genannte Sniffern (RS232, RS485, USB).